OMTH

Insignien des Priors

Insignien des Prior´s
zurück               

Das Siegel

Das  Siegel des OMTH zeigt eine Kuppel über einem auf Säulen ruhenden Rundbau.  Dies verdeutlicht das Heilige Grab, damit wird die ursprüngliche Aufgabe - der Schutz der Heiligen Stätten - symbolisch wiedergegeben.
 


Die Priorenkette

weist über Kreuz und Krone zusätzlich das Priorensiegel auf.
Der amtierende Prior trägt dies an einer doppelten, goldenen Kette, welche mit zwölf abwechselnd schwarzen und weißen Edelsteinen zusammengefasst ist.



Das Investitur-Schwert

Die Aufnahme in den OMTH erfolgt in einem feierlichen Ritus, der Investitur. Die Aufnahme in den OMTH ist nicht nur Auszeichnung, sondern in erster Linie Verpflichtung, nach besten Kräften die dem OMTH gestellten Aufgaben zu unterstützen. Die Mitgliedschaft im OMTH ist keine Dekoration, sondern bedeutet Zugehörigkeit zu einer lebendigen Gemeinschaft. Von den einst von Rittern geführten Waffen ist das Schwert das bezeichnendste, da es besondere Werte symbolisiert. Erstens symbolisiert es Tatkraft, weil ein Ritter durch die Gnade Gottes gerufen ist zu gerechtem Handeln für die Vertriebenen und Menschen in Not. Zweitens symbolisiert die Klinge die Fähigkeit und den Mut, Falschheit zu zerschlagen und die Wahrheit zu enthüllen. So ist es in den Händen eines christlichen Ritters auch das Flammenschwert, das für das Wort Gottes steht, und endlich hat das traditionelle Schwert die Form eines Kreuzes, wenn es mit der Spitze nach unten gehalten wird. So war es und ist es noch für den Ritter eine Mahnung an seinen Glauben an den auferstandenen Christus und sein Gebot zu Milde und Mitleid.